Erleben Sie das Beste am Herbst - Seit 20 Jahren

Am dritten Septemberwochenende jährt sich 2012 das Apfelfest auf Hof Umberg zum zwanzigsten Mal. Begonnen hat alles im Herbst 1992 mit einem "Tag der offenen Tür" auf Hof Umberg, aus dem sich dann das spätere Apfelfest entwickelte. Damals gab es schon Umbergs Erdbeeren zu entdecken, auch auf den ersten Selbstpflückfeldern. Nachdem von Spinat auf den Anbau von Spargel und Äpfel sowie Zwetschgen und Himbeeren umgestellt wurde, kamen Spargel und Äpfel 1992/93 in die erste Ernte und der Hofladen wurde eröffnet.

Aus dem Tag der offenen Tür, bei dem es auch Führungen über den Hof und Präsentationen von Maschinen gab, entwickelte sich dann das Apfelfest, um dem Ganzen ein weiteres Thema zu geben. Das Apfelfest war geboren - und es wuchs schnell. Es kamen mehr teilnehmende Stände, ein Kinderprogramm und musikalische Begleitung dazu und die alten Hofführungen wurden ersetzt durch den Plantagenexpress. Lange Jahre wurden in einem Geschicklichkeitswettbewerb ein Apfelkönig und eine Apfelkönigin gewählt, was durch ein verschärftes Waffengesetz und nachlassende Nachfrage jedoch eingestellt werden musste. Wichtiges ist jedoch geblieben, u.a. Höhepunkte wie der imposante Auftritt der deutschen und holländischen Blaskapellen.