Frostberegnung schützt Obstertrag

Nächtliche Frosttemperaturen gefährden Apfelblüten

Die wieder abgesunkenen Temperaturen rund um die Ostertage sind früh morgens, wenn es am kältesten ist, gefährlich für die Obstblüte. Kurz vor und während der Vollblüte ist diese am empfindlichsten. Schon die Nacht auf Palmsonntag (01.04.2012) hat in NRW durch kältere als angesagte Temperaturen einige der früh blühenden Obstarten wie z.B. Birnen stark geschädigt. Damit dies unseren Apfelbäumen nicht passiert, kontrollieren wir früh morgens mehrfach die Temperaturen in unseren Plantagen. Wird es, zum Beispiel aufgrund einer fehlenden Wolkendecke zu kalt, so starten wir unsere Frostschutzberegnung. Im Moment des Frierens wird hier Wärme freigesetzt, so daß bei anhaltender Beregnung bis zu ungefähr -6°C die Blüten vor dem Erfrieren geschützt werden können.