Der Boskoop

bestens geeignet zur Verarbeitung

Allgemeine Informationen:

Bei dem Boskoop handelt es sich um eine Sorte, die im Jahre 1856 in Holland das erste Mal gezogen wurde. Er ist säuerlich im Geschmack und eignet sich hervorragend zur Verarbeitung. Allerdings ist er kein Diabetiker-Apfel.

Geschmack:

Der Boskoop ist ein kräftiger, renetteartig gewürzter Tafelapfel, dessen intensives Aroma durch seine fruchtige Säure abgerundet wird. Sein Fruchtfleisch ist fest und saftig, später mürbe.

Aussehen:

Gelblichbraune bis grüne Schale, wobei die Sonnenseite mehr oder weniger orange- bis dunkelrot gefärbt und freundlich verwaschen ist (rote Backe).

Verwendung:

Vielfältige Verwendbarkeit als Tafel-, Back- und Kochapfel, der sich hervorragend für Apfelmus und für die Saftgewinnung eignet.

Saison:

Pflückreife:

Mitte bis Ende September.

Optimale Genussreife:

Die Genussreife setzt etwas nach der Ernte, im Oktober, ein.

Lagerfähigkeit:

Kühl und dunkel gelagert bis in den März haltbar.