Elstar

kräftig im Geschmack

Allgemeine Infos:

Der recht weit verbreitete und damit bekannte Elstar ist ebenso wie der Braeburn eine recht junge Sorte. Sie wurde 1955 in Holland aus den Sorten Golden Delicious, und Ingrid-Marie gezüchtet.

Geschmack:

Der Elstar schmeckt kräftig, süßlich und feinsäuerlich. Seine ausgezeichnete Qualität verdankt er außerdem seinem saftigen, kurzbrechigen, im Ganzen vorteilhaften Fruchtfleisch.

Aussehen:

Die Farbe des Elstar variiert von gelb bis strohgelb (Schattenfrüchte grünlich), wobei ein bis zwei Drittel der Schale schwach orangerot marmoriert bis verwaschen rot sein kann.

Verwendung:

Besonders als Tafelapfel ist der Elstar beliebt. Ebenfalls sehr gut ist er als Kuchenbelag und für Salate geeignet, jedoch weniger für die Bereitung von Saft und Mus.

Saison:

Pflückreife:

Anfang bis Mitte September.

Optimale Genussreife:

Die optimale Genussreife hat der Elstar nach Abschluss der Ernte bis in den Mai hinein.

Lagerfähigkeit:

Ca. 3 Monate – bei zu langer Lagerung verliert er sein Aroma.