Mirabellen aus eigenem Anbau

Die "Gelben Zwetschgen" vom Hof Umberg

Mirabellen aus NRW? – Ja, vom Hof Umberg! Als Anerkannter Obstbaufachbetrieb bauen wir auf dem Hof Umberg verschiedene Sorten Obst an, die es in unserer Region nicht oft erntefrisch und aus regionalem Anbau gibt. Die Mirabelle ist so ein Obst.

Die 2-3 Zentimeter große, rundliche Frucht mit der festen Schale hat eine gelbe Farbe und oft rötliche oder grüne Sprenkel. Die Mirabelle ist eine Unterart der Pflaume und wird ganz gerne auch mal als „Gelbe Zwetschge“ bezeichnet. Sie ist süß und sehr aromatisch mit einem einmaligen Geschmack. Am häufigsten verwendet man Mirabellen hierzulande zum Spirituosen brennen oder zum Einkochen für Kompott, Marmelade und Kuchen. Bekannt sind z.B. der typische Mirabellenbrand oder auch die Mirabellen-Konfitüre.

Die süß-würzigen Früchte aus unserem eigenen Anbau eignen sich aber nicht nur als Kuchenbelag oder Einkoch-Frucht. Unsere Mirabellen schmecken auch wunderbar, wenn man sie frisch verzehren möchte. Ihren Stein kann man ganz einfach herausdrücken.

Wir ernten Mirabellen ab Mitte August. Die Früchte sind dann auch immer erntefrisch im Hofladen in Bottrop-Kirchhellen erhältlich.

Apropos:

Mirabellen sind voll von guten Vitaminen und Mineralstoffen und damit sehr gesund. Sie besitzen verschiedene B-Vitamine, Vitamin A, C und E sowie viel Beta-Carotin und Kalium. Die Mirabelle besteht dazu zu einem großen Teil aus Wasser, weswegen sie auch ein guter Feuchtigkeitslieferant sein kann.

Unser Tipp:

Bewahren Sie Mirabellen am besten im Gemüsefach des Kühlschranks auf. Sie können dort einige Tage frisch bleiben. Sie können Mirabellen aber auch sehr gut einfrieren, nachdem Sie die Kerne entfernt haben. Achten Sie nur stets darauf, dass Sie die Früchte erst kurz vor dem Verzehr waschen. So erhalten Sie den charakteristischen Duftfilm der Mirabellen und die Mirabellen schmecken besser.

Wir wünschen Guten Appetit beim Mirabellen-Verzehr!