Süße Zwetschgen zum Genießen

Deutsche Zwetschgen aus dem Ruhrgebiet

Ob zum Frischverzehr, für Kompotte, Desserts, Kuchenbelag, Torten und Aufläufen, Marmeladen oder als delikater Mus, Zwetschgen sind ein Genuss. Sie lassen sich ohne Probleme einfrieren und auch trocknen. Zwetschgen sind gute Durstlöscher, da sie viel Wasser und wenig Zucker enthalten. Leckere Zubereitungstipps finden Sie auf unseren Rezeptseiten.

Zwetschgen erhalten Sie von Mitte/Ende Juli bis Anfang Oktober täglich frisch in unserem Hofladen.

Neben Zwetschgen bauen wir auch zwei Sorten Esspflaumen an, die unser Steinobstprogramm 2016 abrunden.

Beide Esspflaumen-Sorten sind zuckersüß und herrlich im Geschmack. Die frühe, runde Sorte reift im Juli und die große, längliche Sorte ca. Mitte August.

Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt und relativ rasch verzehrt werden. Die Lagerdauer ist sortenabhängig, sie halten jedoch maximal eine Woche.

Von Mitte/Ende Juli bis Mitte/Ende September öffnen wir unsere Plantagen für Sie zum Selberpflücken, naschen ist erlaubt. Jede Woche reift eine andere, neue Sorte. Und sie alle sind gut steinlösend und backfähig, mit Ausnahme der beiden Esspflaumen-Sorten.

Wenn Sie selbst pflücken: Bitte pflücken Sie vorsichtig. Der tauähnliche, weißliche Belag, die „Beduftung“, ist ein Qualitätsmerkmal.

Umbergs Zwetschgen selbst pflücken