Eine Ausbildung zum Obstbauern

Wie jeder andere Beruf, wird auch der landwirtschaftlich-gärtnerische immer intensiver und umfangreicher. Ein breites, immer wieder aufzufrischendes Wissen ist dabei die wichtigste Voraussetzung, im Beruf Gartenbau erfolgreich zu bleiben.

Der Verantwortung, die nächste Generation den hohen und gewachsenen Anforderungen entsprechend auszubilden, stellen wir uns auf dem Hof Umberg gerne. Seit 2004 werden unsere zwei Ausbildungsplätze im Beruf "Obstbau" regelmäßig mit jungen, zukünftigen Betriebsleitern oder leitenden Mitarbeitern besetzt. Hierbei reicht das Einzugsgebiet interessierter Azubis vom Süden bis zum Norden Deutschlands.

Wie intensiv dieser Ausbildungsberuf ist, zeigen einige Zahlen: Auf rund 16 Millionen Einwohner in NRW kommen auf alle drei Lehrjahre zusammen im Schnitt zwischen 30 und 35 Azubis, von denen pro Jahr nur rund ein Dutzend oder weniger ihre Abschlussprüfung bestreiten.

Wir sind stolz, aus dem Kreis unserer Auszubildenden auch schon landes- und bundesweit beste Abschlüsse der jeweiligen Jahre vorweisen zu können.

Eine Ausbildung im Beruf Gärtner/Fachrichtung Obstbau auf dem Hof Umberg umfasst dabei das Kennenlernen von:

  • Anbauverfahren unserer verschiedenen Obst- und Spargelkulturen
  • Anbau inmitten eines Wasser- und Landschaftsschutzgebietes in umweltschonendem Verfahren
  • Verantwortungsbewusster Umgang mit Maschinen und Technik
  • Arbeit in einem großen Team motivierter Mitarbeiter
  • Anpflanzung, Pflege, Ernte
  • Bewässerungssteuerung
  • Vermarktung unserer Produkte
  • Durchführung von Hoffesten zur Vermarktungsförderung
  • und vieles mehr

Die betriebliche Ausbildung wird begleitet durch den Besuch der Berufsschule in Wesel sowie überbetriebliche Lehrgänge an der DEULA und dem Gartenbauzentrum in Münster-Wolbeck. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Internet-Seiten der Landwirtschaftskammer NRW unter dem Punkt Berufsbildung – Gärtner/in -Obstbau

www.landwirtschaftskammer.de